Neuigkeiten von der Roten Brille

Hier erhältst du regelmäßig ausführliche Informationen darüber, was aktuell in der Hilfs-Initiative passiert und welche Veranstaltungen wir planen.

Zurück zur Übersicht

Der Deutsch-Russische Austausch e.V. bei Lensspirit

Teilnehmer des Workshops: v.l.n.r.: Elena Hermann, Robert Duschinger, Olga Dublevskaya, Irina Bukharkina, Jana Schwotzer, Vasyl Senyuk, Natalia Neuwirt, Swetlana Reiche, Jens-Uwe Zäumer, Zarrina Wetzel, Rufiya Yunusova
Am 22. März 2012 besuchten uns verschiedene Leipziger Unternehmer und Unternehmerinnen zum Workshop: „Soziales Engagement von Unternehmen: Entwicklung und Umsetzung von Projektideen“.

Lensspirit ist mit seinem sozialen Projekt Die Rote Brille mittlerweile überregional bekannt. Weit mehr als 100.000 gebrauchte Brillen konnten bisher gesammelt und für Hilfsbedürftige weltweit gespendet werden. Täglich erreichen uns Anfragen per Telefon und E-Mail zu unserem Projekt, wie alte Brillen gespendet werden können.

Auch der Verein „Deutsch- Russischer -Austausch e.V.“ sprach uns an, um die Idee und den Werdegang des Projektes im Rahmen eines Workshops für deutsch-russischsprachige Unternehmer/innen vorzustellen.

Die Einladung erfolgte durch Irina Bukharkina, Projektleiterin des Deutsch-Russischen Austausch e.V. Der Verein selbst führt bereits das Projekt Professija.

Unterstützung bei der Umsetzung sozialer Projekte

Professija sitzt in Berlin und unterstützt russischsprachige Unternehmer/innen in Deutschland u.a. bei der Entwicklung und Umsetzung von sozialen Projekten. Hauptarbeitsgebiete von Professija sind Rostock, Potsdam und Leipzig. Im Rahmen des „Wettbewerb der Ideen“ fand der Workshop für das Gebiet Leipzig bei Lensspirit statt.

Zu Beginn des Workshops erfolgte ein Augenschnellsehtest an unserer Sehmöhre und eine Begrüßungsrunde aller Teilnehmer. Der Workshop wurde von Swetlana Reiche, Gründerin und Geschäftsführerin von Lensspirit, durchgeführt.

Am Workshop nahmen 8 Geschäftsführer und Mitarbeiter aus verschiedenen Firmen und Branchen teil. Unter anderem Mitarbeiter der 3f-academy, Geschäftführer der AVOBEMA, der BFS Rettungsschule EHTC und der IKS GmbH.

Nach der Vorstellung unseres Projektes Die Rote Brille erfolgte ein gemeinsames Brainstorming der Teilnehmer zu Ideen sozialer Projekte. Da bereits einige Firmen eigene kleine soziale Projekte durchgeführt bzw. sich an einigen beteiligt haben, sind viele neue Projektideen ins Leben gerufen wurden. Aus allen aufgelisteten Ideen, wurden zwei Projekte mit Hilfe einer Abstimmung ausgewählt. Diese wurden in Gruppenarbeit weiter ausgearbeitet, grob konzipiert und anschließend allen Teilnehmern vorgestellt. Die Zusammenarbeit war für alle sehr interessant und aufschlussreich!

Herr Vasyl, Geschäftsführer der IKS GmbH, fand den Abend sehr bereichernd und sagte uns: „Ich habe mir vorgenommen, Lensspirit unbedingt noch einmal individuell zu besuchen. Ein paar Ideen habe ich im Kopf, die ich später noch mal mit Ihnen besprechen möchte…“

Beispiele für unsere Projektideen waren u.a.: Projekt „Patenschule Leipzig“, „Förderung von bilingualen Schulen in Leipzig“, „Förderung begabter Kinder“, „Schulbuchsammelaktionen“ und viele mehr … Am Ende konnte jeder Teilnehmer seine Ideen für ein soziales Projekt beim „Wettbewerb der Ideen“ von Professija einreichen. Als Hauptpreis für die beste Idee erhält der Gewinner 1.000 Euro Startkapital zur Umsetzung seines sozialen Projekts.

Wir sind auf das Gewinnerprojekt gespannt!

Aber nicht nur neue Ideen für soziale Projekte wurden entwickelt, sondern auch verschiedene Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit an bereits existierenden Projekten sowie im Arbeitsalltag.

WIR SIND UNS ALLE SICHER, DASS WIR UNS NICHT ZUM LETZTEN MAL GESEHEN HABEN!

Behalte den Durchblick...

Jetzt unseren Newsletter abonnieren.